Schufa-Score verbessern: 10 Tipps für eine höhere Bonität

Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten geprüft. Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten geprüft.

Zu den Quellangaben

Im Kreditrechner haben Sie sich ein günstiges Angebot errechnet und sind nun auf direktem Weg, Ihren Kredit zu beantragen? Ehe Sie starten, sollten Sie Ihre Schufa abrufen und sich darüber in Kenntnis setzen, wie es um Ihren Schufa-Score bestellt ist. Die Schufa Auskunft bildet die Grundlage der Kreditvergabe und ist für die Bank der wichtigste Indikator zur Entscheidung.

Die Grundlage zur Schufa-Score Optimierung

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um Ihre Bonität zu verbessern und den Score-Wert in Richtung Kreditwürdigkeit mit geringem Ausfallrisiko zu lenken. Wie das funktioniert und welchen Beitrag Sie selbst leisten können, erfahren Sie in diesem Artikel.

Um den Schufa-Score zu optimieren, müssen Sie alles über die gespeicherten Daten wissen. Generell empfiehlt es sich, die Schufa im Blick zu behalten und sich auf diese Weise vor falschen oder nicht automatisch gelöschten, bereits abgegoltenen Einträgen zu schützen. Nach einer kurzen Einführung in gesammelten Daten erhalten Sie umsetzbare Tipps, mit denen Sie Ihren Schufa-Score verbessern können.

Welche Daten hat die Schufa von Ihnen?

Die Schufa ist die größte und wichtigste Schutzgemeinschaft zur Kreditsicherung. Dabei ist sie nicht die einzige Institution ihrer Art, wohl aber die Wichtigste. Wenn Sie sich für einen Kredit interessieren, eine Ratenzahlung aufnehmen oder zum Beispiel eine Immobilie finanzieren möchten, steht eine Abfrage Ihrer Bonität vor jeder Entscheidung.

Daher ist es interessant zu wissen, welche Daten Ihre Schufa Auskunft erhält und was über Sie gespeichert ist. Neben Ihren persönlichen Daten zum Namen und der Anschrift speichert die Schufa laufende Kredite, von Ihnen abgeschlossene Verträge, Daten zu Ihren Konten und Kreditkarten. Auch Angaben zur Arbeitsstelle und zu Ihren Zahlungsmodalitäten sind im Register ersichtlich und somit über eine Bonitätsanfrage abrufbar.

Fristgemäß getilgte Verbindlichkeiten wiederkehrende und einmalige Rechnungen sind als Positiveinträge vermerkt und stehen der Kreditwürdigkeit nicht entgegen. Anders verhält es sich bei Zahlungsverzügen, bei Inkasso- und Mahnbescheiden oder Ratenzahlungen. Ein Schufa Eintrag kann sich je nach Ausrichtung positiv oder negativ auf den Schufa-Score auswirken und wird Ihre Kreditwürdigkeit in jedem Fall in die eine, oder in die andere Richtung beeinflussen.

Wichtig: Einmal im Jahr kostenlose Schufa Auskunft abrufen!

Was viele Verbraucher nicht wissen: Sie können einmal pro Jahr eine kostenlose Schufa Auskunft abrufen und sich einen Überblick zu Ihren Einträgen und dem Score-Wert verschaffen. Leider ist es nicht einfach, diese Option ohne finanziellen Aufwand auf den Seiten der Schufa zu finden.

Am besten geben Sie Ihre Suche bei Google ein und klicken dann auf den Direktlink, der Sie zur kostenlosen Schufa Auskunft führt und eine lange, zeitintensive Suche auf den Seiten der Schutzgemeinschaft zur Kreditsicherung vermeiden lässt. Auch wenn Sie keinen Schufa Eintrag vermuten und Ihre Rechnungen immer zuverlässig gezahlt haben, sollten Sie von Ihrem Recht zur kostenlosen Prüfung einmal im Jahr Gebrauch machen und Ihren finanziellen Background im Blick behalten.

Zahlungsausfälle vermeiden

Behalten Sie Ihre Verbindlichkeiten im Blick und schließen aus, dass Sie durch eine versäumte Zahlungsfrist negativ auffallen. Verspätete Zahlungen und Zahlungsausfälle gehören zu den häufigsten Ursachen für einen negativen Schufa-Score. Wenn Sie auf Rechnung bestellen, begleichen Sie Ihre Außenstände am besten sofort oder schalten die Erinnerungsfunktion am Handy ein, damit Sie den Termin für die Überweisung nicht vergessen.

Wiederkehrende Kosten werden am besten per Dauerauftrag gezahlt, so dass es gar nicht erst zu Verspätungen im Geldtransfer kommt. Zahlungsausfälle sind nicht immer eine Folge falscher Budgetplanungen, sondern viel häufiger ein Versäumnis durch einen vergessenen Termin. Die Auswirkungen auf Ihren Schufa-Score sind enorm und Sie erhöhen Ihre Bonität, in dem Sie derartige Fauxpas vermeiden und pünktlich zahlen.

Unnötige Girokonten kündigen

Selbst wenn Ihre Girokonten nie ins Minus gelangen, können sich unnötige Konten als negativer Aspekt im Schufa-Score zeigen. Prüfen Sie Ihre Konten und kündigen die Bankverbindlichkeiten, die Sie nicht benötigen und die zum Beispiel als ein “Relikt aus der Vergangenheit” ungenutzt und nie gekündigt auf Ihren Namen laufen.

Eine gute Bonität erzielen Sie, wenn Sie ein Girokonto, ein Tagesgeld- oder Festgeldkonto und keine weiteren Konten führen. Unternehmer, Freiberufler und Selbstständige können ohne einen Einfluss auf den Schufa-Score natürlich noch ein gewerbliches Konto nutzen. Die Auflösung nicht benötigter Girokonten verbessert Ihren Schufa-Score umgehend und nachhaltig.

Nicht benötigte Kreditkarten “ausmustern”

Ebenso wie mit nicht benötigten Konten, verfahren Sie mit ungenutzten Kreditkarten. Nichts spricht gegen eine Visa- und eine Mastercard, die Sie zum Beispiel von Ihrer Hausbank ausgehändigt bekommen. Doch eine Geldbörse voller Kreditkarten wird von der Schufa eher als unstet gewertet, als es Ihnen wirklich einen Vorteil erbringt. Hiervon ausgenommen sind so genannte Prepaid Kreditkarten auf Guthaben-Basis, sofern diese nicht bei der Schufa gemeldet werden.

Ihre Kreditkarten sollten nicht über eine Teilzahlungsfunktion verfügen und einen möglichst hohen Kreditrahmen beinhalten. Vertraut Ihnen die Hausbank und erhöht den Kreditrahmen, nimmt dieser Umstand eine positive Auswirkung auf den Schufa-Score und fördert die Bonität. Ein höherer Dispokredit ist ebenfalls ein Vertrauensbeweis Ihrer Bank und kann anstelle zahlreicher Kreditkarten durchaus eine Option sein.

Bei Kreditwunsch Konditionsanfrage stellen

Unnötige Kreditanfragen gehören zu den häufigsten Ursachen für eine Herabstufung der Bonität. Sie können sich jederzeit über Konditionen zu Krediten informieren und Vergleiche anstellen. Dazu nutzen Sie die Möglichkeit der Konditionsanfrage, die von Banken und Kreditgebern ohne eine Meldung an die Schufa bearbeitet wird. Anders verhält es sich, wenn Sie ein direktes Kreditangebot ersuchen. Eine derartige Anfrage bleibt bis zu 3 Monaten in Ihrer Schufa stehen und steht einer Kreditvergabe im Weg, wenn Sie zwischenzeitlich ein interessantes Angebot finden.

Tipp: Die Konditionsanfrage müssen Sie deutlich als Solche kennzeichnen und nicht unterschreiben. Um Vergleiche bei Krediten vornehmen, ist diese Form der Nachfrage optimal und ohne Einfluss auf den Schufa-Score.

Zu viele Kreditanfragen vermeiden

Natürlich möchten Sie das beste Angebot, wenn Sie ein Auto finanzieren oder ein Haus kaufen wollen. Wie bereits im Punkt Konditionsanfrage erläutert, muss diesbezüglich aber keine explizite Kreditanfrage erfolgen.

Nutzen Sie den Kreditrechner im Internet und erfragen die Konditionen, wenn Sie ein persönliches Angebot erhalten möchten. In der Praxis zeigt sich, dass häufige Kreditanfragen eine sehr nachteilige Auswirkung auf Ihre Bonität nehmen und den Score-Wert deutlich senken.

Rechtmäßigkeit von Schufa Einträgen prüfen, alte Einträge entfernen lassen

Auch bei der Schufa arbeiten Menschen, denen Fehler passieren und abgegoltene Einträge aus dem Blickfeld verschwinden können. Durch Ihre jährlich eingeholte Schufa Auskunft prüfen Sie alle Daten selbst und haben die Möglichkeit, veraltete Einträge entfernen und falsche Eintragungen richtigstellen zu lassen. Oftmals bleibt die Meldung einer abgegoltenen Verbindlichkeit von Seiten Ihres Vertragspartners aus. Entdecken Sie einen unberechtigten Eintrag, kontaktieren Sie die Schufa schriftlich oder nutzen die Möglichkeit eines Anrufs zur Klärung der Angelegenheit.

Wohnort- und Arbeitsplatzwechsel beeinflussen den Score-Wert

Niemand verbietet Ihnen den Umzug oder den Wechsel der Arbeitsstelle. Dennoch sollten Sie wissen, dass häufige Wohnort- und Arbeitsplatzwechsel Einfluss auf den Schufa-Score nehmen. Bei kontinuierlicher Regelmäßigkeit von Umzügen und damit verbundenen Stellenwechseln kann der Eindruck entstehen, dass Sie unstet leben und einer höheren Risikogruppe in puncto Kreditsicherheit zuzuordnen sind.

Ehe Sie die Wohnung wechseln oder sich auf eine neue Arbeitsstelle bewerben, überlegen Sie daher genau, welchen Vorteil Ihnen die Veränderung im Leben bringt. Bezüglich Ihrer Bonität kann es zu Problemen kommen, die im Falle eines Kreditwunsches als Hindernis der Bewilligung dienen.

Vorübergehende finanzielle Engpässe offen ansprechen: Schufa Eintrag vermeiden

Jeder Mensch kann durch einen äußeren Einfluss oder eine außergewöhnliche Situation im Leben vor einem finanziellen Engpass stehen. Dieser Umstand an sich stellt noch kein Problem dar, sofern Sie offen mit der Thematik umgehen und auf diesem Weg einen Eintrag in der Schufa ausschließen. Können Sie eine Rechnung nicht pünktlich zahlen oder wissen, dass Sie in diesem Monat von einer Kontoüberziehung Gebrauch machen müssen?

Dann suchen Sie den Kontakt zu Ihrem Bankberater und finden eine Lösung, die ohne einen negativen Schufa Eintrag für eine Überbrückung finanzieller Engpässe sorgt. In den meisten Fällen lassen Vertragspartner mit sich reden und gewähren Ihnen einen nicht bei der Schufa gemeldeten Zahlungsaufschub. Ein Anruf oder eine schriftliche Anfrage genügen, um Ihre Bonität zu schützen und den Schufa-Score nicht grundlos negativ zu beeinflussen.

Ratenzahlungen nach Möglichkeit vermeiden

Eine Ratenzahlung ist einfach und in vielen Fällen die Lösung, um sich Wünsche ohne Wartezeit erfüllen zu können. Gleiches gilt auch für die 0% Finanzierung. Eine Meldung an die Schufa ist sicher, so dass diese Zahlungsmöglichkeiten den Schufa-Score nicht unbeeindruckt lassen.

Von Ratenzahlungen oder Finanzierungen sollten Sie nur Gebrauch machen, wenn es keine andere Möglichkeit gibt und wenn es sich um eine Ausnahmesituation und nicht um Ihre gängige Zahlungsmodalität handelt. Managen Sie Ihre Finanzen transparent und behalten Sie den Überblick. Auf diesem Weg müssen Sie keine Einschränkung im Schufa-Score in Kauf nehmen und können sich sicher sein, dass Sie einen gewünschten Kredit auch erhalten.

Mit Aufmerksamkeit und Sorgfalt zu einem besseren Schufa-Score

Diese Tipps unterstützen Sie dabei, sich vor unnötigen Einträgen in der Schufa zu schützen und bereits bestehende Vermerke zu Ihrer Person richtig zu behandeln. Beachten Sie, dass nicht jeder Schufa Eintrag negativ ist. Auch positive Details zu Ihrem Zahlungsverhalten und Ihrer finanziellen Performance sind in der Schufa gespeichert.

Ehe Sie einen Kredit beantragen, sollten Sie eine Auskunft bei der Schufa abfordern und dadurch ausschließen, dass es über Sie gespeicherte und Ihnen unbekannte Datensätze gibt. Jeder Mensch hat die Möglichkeit, die eigene Bonität mit diesen Tipps in eine positive Performance zu führen.

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top