Kreditrechner

Online-Kreditvergleich

Der Mikrokredit – eine Chance für einen Kredit für Existenzgründer

Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten geprüft. Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten geprüft.

Zu den Quellangaben

Selbstständige, Freiberufler und Gründer haben es bei der Kreditaufnahme schwer. Fehlende Sicherheiten in Form eines regelmäßigen Einkommens und das erhöhte Risiko durch die selbstständige Tätigkeit schließen die Bewilligung durch die Hausbank und viele Privatbanken aus. Doch um ein Geschäft zu eröffnen oder eine selbstständige Tätigkeit zu gründen, brauchen Sie Geld.

Hier gibt es die Chance von Mikrodarlehen, die Sie auf unterschiedlichen Wegen erhalten und als zinsgünstige Mikrokredite in Deutschland beantragen können. Diese Angebote für ein Firmengründer Darlehen sollten explizit verglichen werden, da die Konditionen der Gründer Kredite unterschiedlich sind und auch die Rahmenbedingungen variieren.

Die Vorteile eines Mikrokredits:

Ein Mikrokredit kann Gründer und Jungunternehmer finanziell unterstützen, wenn ihr Eigenkapital nicht ausreicht
Die spezielle Ausrichtung auf die Existenzgründung sorgt für optimale Konditionen für diesen Zweck des Kredits
Mikrokredite schaffen so die Basis für das Geschäft und die Selbstständigkeit
Mit einem Mikrokredit kann Ihr Traum vom eigenen Unternehmen auch ohne das nötige Eigenkapital wahr werden

Alternativ können Sie überlegen, ob sich Ihr Finanzbedarf zum Beispiel über eine Förderung anstelle über Kredite für Gründer finanzieren lässt. Nicht nur Mikrokredite der KfW, sondern auch andere Existenzgründer Unterstützungen ohne Rückzahlungspflicht sind für angehende Unternehmer sehr interessant.

FAQ zum Mikrokredit

Mikrokredit als Lösung, wenn das Eigenkapital für die Gründung nicht ausreicht

Beim Mikrokredit handelt es sich um ein Darlehen, das bis zu einer Summe von 25.000 Euro vergeben wird. Dabei richten sich diese speziellen Firmengründer Darlehen explizit an Existenzgründer und sind somit an einen Businessplan und eine Rentabilitätsvorschau gebunden. Oftmals ist ein Mikrokredit die einzige Möglichkeit, die Basis für das Geschäft zu schaffen und durch die Kredite für Gründer eine Selbstständigkeit aufbauen zu können.

Diese Anbieter für Mikrokredite gibt es:

Mikrokredite der KfW
Online Banken und andere Banken
Ausländische Anbieter

Die Vergabe ist verhältnismäßig unkompliziert und schließt die Risiken einer Ablehnung aus, die Sie als Gründer bei der Hausbank in Kauf nehmen müssten. Dennoch sind einige Voraussetzungen zu schaffen, damit Sie den Mikrokredit bekommen und vom Kreditinstitut als plausibel und wirtschaftlich denkender Jungunternehmer eingestuft werden. Auch wenn die Bewertung, zum Beispiel der Blick auf Ihre Bonität weitaus lockerer erfolgt, sichert sich die Bank ab und nimmt aus diesem Grund eine Kreditanalyse und meist einen höheren Zinssatz vor.

Zins- und Konditionsvergleiche beim Kredit für Existenzgründer

Tipp

Grundsätzlich sind Mikrokredite der KfW die beste Lösung zur Existenzgründung. Die KfW ist auf die Unterstützung von Jungunternehmern spezialisiert und kann daher die optimalen Konditionen bieten. Immer mehr Banken ziehen allerdings nach, sodass sich ein Vergleich der verschiedenen Anbieter in jedem Fall lohnt.

Fakt ist, dass sich die seriösen und günstigen Mikrokredite der KfW als beste Lösung für Unternehmer erweisen. Im Gegensatz zu privaten Anbietern und Institutionen hat sich die KfW auf die Unterstützung von Start-ups und Jungunternehmern spezialisiert, wodurch die Konditionen optimaler als bei einem anderweitigen Mikrokredit sind.

Aber auch immer mehr Online Banken vergeben Mikrokredite in Deutschland und haben spezielle Finanzierungsangebote für Gründer und Start-ups im Portfolio. Ein Vergleich lohnt sich immer, zumal Sie auf dem freien Finanzmarkt gegebenenfalls besonders günstige Zinsen und eine schnellere Bearbeitung Ihrer Anfrage erhalten können. Eine Gemeinsamkeit verbindet alle Mikrokredite von der KfW und vom freien Finanzmarkt.

Das ist wichtig

Mikrokredite sind zweckgebundene Finanzierungen, deren Verwendungszweck Sie dokumentieren und beim Kreditgeber belegen müssen. Auch die Grundvoraussetzung für einen Mikrokredit für Gründer ist klar definiert. Sie benötigen eine Rentabilitätsvorschau, einen Businessplan und ein Konzept, das Ihre zukünftige Unternehmung beschreibt und dem Kreditgeber die Basis zur Kreditanalyse und Erfolgswahrscheinlichkeit gibt.

Je plausibler Ihr Konzept und die Rentabilitätsvorschau sind, umso günstiger können Sie finanzieren und umso niedriger sind die Zinsen beim Mikrokredit. Vergleichen Sie online und verschaffen sich eine Übersicht, wo Sie das günstigste Mikrodarlehen erhalten und für Gründer Kredite nicht mehr als nötig zurückzahlen müssen.

Online Gründer Kredite als zinsgünstige und unkomplizierte Firmengründer Darlehen

Wer erfolgreich gründen möchte, kommt um eine Investition nicht umhin. Daher sind Kredite für Gründer nicht nur eine Lösung, sondern oftmals die einzige Chance, den Traum vom Start-up oder der selbstständigen Tätigkeit zu verwirklichen. Beim Mikrokredit für Gründer gibt es klare Richtlinien, wofür das Geld verwendet werden und was nicht über den Kredit für Existenzgründer finanziert werden darf.

Tipp

Da Sie mit dem Vertrag eine Verwendungsvereinbarung unterzeichnen, sollten Sie aufmerksam Buch führen und Ihre Anschaffungen fixieren. Einen großen Vorteil bietet der Mikrokredit durch seinen Aufschub bis zur Einforderung der erste Rate. Zum Beispiel können Mikrokredite der KfW bis zu sechs Monate aufgeschoben werden, ehe der Termin für die erste Rate naht und pünktlich von Ihnen bezahlte werden sollte.

Früher waren Mikrokredite in Deutschland nur schwer zu finden. Doch heute haben Sie die freie Wahl, sich für den größten Mikrokredit-Geber, die KfW, oder für ein Angebot auf dem freien Finanzmarkt zu entscheiden und damit verschiedene Firmengründer Darlehen in Gegenüberstellung zu betrachten. Die Beantragung geht schnell und ist unkompliziert.

Mikrokredite der KfW – sichere Mikrodarlehen für Start-ups und Jungunternehmer

Bei diesem Mikrokredit handelt es sich um ein Darlehen, das aus dem Europäischen Sozialfonds speziell an Gründer und Selbstständige vergeben wird. Während viele Mikrodarlehen bei einer negativen Schufa oder Nischengewerben von Banken nicht vergeben werden, bewertet die KfW die Bonität des Gründers nicht übermäßig.

Beispielsweise können Sie diese Gründer Kredite auch dann beantragen, wenn in Ihrer Schufa ältere Einträge vorhanden sind. Wichtig ist nur, dass die Forderungen beglichen wurden und kein Mahnbescheid oder Pfändungsbescheid gegen Sie vorliegt.

Diese Kredite für Gründer werden zur Anschaffung von Betriebsmitteln, als zinsgünstiges Startkapital, für weitere betriebliche Anschaffungen und als Beratungskredite mit bis zu 90% Bezuschussung vergeben. Wenn Sie die Voraussetzungen für Mikrokredite der KfW erfüllen, entscheiden Sie sich mit diesem Kredit für Existenzgründer für einen sicheren und zinsgünstigen Start ins Business.

Gibt es günstige Mikrokredite in Deutschland oder ist der ausländische Finanzmarkt interessanter?

Bei Ihren Recherchen im Internet stoßen Sie immer häufiger auf Angebote, die nicht von deutschen Kreditgebern stammen. Doch wenn Sie Ihre Existenz gründen möchten, sollten Sie sich besser auf Mikrokredite aus Deutschland konzentrieren und den ausländischen Finanzmarkt aussparen. Selbst sehr günstige Zinsen und das Versprechen einer schnellen Vergabe sollten Ihren Blick nicht trüben.

Achtung!

Wenn Sie einen Mikrokredit im Ausland aufnehmen, gilt bei Ihrem Firmengründer Darlehen die Gesetzgebung im Herkunftsland der finanziellen Unterstützung. Dieser Umstand kann teuer und komplex werden, wenn Sie zum Beispiel in Tilgungsverzug geraten und den Mikrokredit nicht wie vereinbart ablösen können.

Auch in Deutschland gibt es neben dem Angebot für Mikrokredite der KfW eine große Menge günstiger Angebote, die sich als Firmengründer Darlehen eignen und Ihnen die Chance auf eine Existenzgründung geben.

Augen auf beim Mikrokredit – Bedingungen zum Kredit für Existenzgründer lesen!

Wie bei allen Darlehen sollten Sie auch beim Mikrokredit aufmerksam sein und das Kleingedruckte lesen. Damit ein Firmengründer Darlehen zu Ihnen passt, muss der Vertrag zu Ihren Kriterien passen und sich als günstige, über einen langen Zeitraum tilgbare Verbindlichkeit erweisen.

Beim Mikrokredit handelt es sich um eine verhältnismäßig geringe Summe. Dennoch ist es viel Geld, das Sie in Ihr zukünftiges Unternehmen investieren und das Sie an den Kreditgeber zurückzahlen müssen. Die Tilgung ist auch dann erforderlich, wenn Ihre Unternehmung scheitert.

Um die Finanzierung überschaubar zu halten, sollten Sie nicht mit privaten Besitztümern haften und dem Kreditgeber einen Sachwert überschreiben. Ist eine externe Absicherung nötig, schließen Sie am besten eine Versicherung zur Berufsunfähigkeit ab oder nutzen eine vorhandene Risikolebensversicherung als Sicherheit.

Überprüfen Sie die Kreditbedingungen:

Lesen Sie aufmerksam das Kleingedruckte und den gesamten Kreditvertrag, damit er wirklich zu Ihren Ansprüchen passt
Eine Tilgung des Kredits ist auch erforderlich, wenn ihr Unternehmen scheitert
Haften Sie nicht mit privaten Besitztümern
Überschreiben Sie dem Kreditgeber besser einen Sachwert
Zur externen Absicherung ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung denkbar
eine vorhandene Risikolebensversicherung kann eine Absicherung sein

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top