Kreditrechner

Online-Kreditvergleich

Handy auf Rechnung bestellen – wann lohnt es sich?

Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten geprüft. Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten geprüft.

Zu den Quellangaben

Handy auf Rechnung bezahlen? Heutzutage teuer! Smartphones sind kostenintensiv. Daher bieten zahlreiche Händler die Finanzierung per Minikredit an. Der Rechnungskauf ohne Ratenzahlung kann aber eine vorteilhafte Alternative sein: Handy auf Rechnung kaufen und den Kredit bei einer Bank später bezahlen ist oft günstiger.

Welche Finanzierung hat welche Vorteile?

Warum Handy auf Rechnung kaufen?

Das Handy auf Rechnung mit Zahlziel in zwei Wochen schafft eigentlich niemand mal so eben nebenher, die Geräte sind zu teuer. Daher ist es üblich, dass das Smartphone über den Telekommunikationsvertrag finanziert wird, Sie ihr Handy also auf Rechnung bezahlen.

Die monatlichen Gebühren für Telefonie, SMS und Datenvolumen plus Grundgebühr werden um einen weiteren Betrag für die Finanzierung des Smartphones erhöht. Handy auf Rechnung kaufen heißt, dass Sie das Gerät sofort nutzen, aber später bezahlen.

In der Regel über 2 Jahre hinweg. Der Händler, der den Mobilfunkvertrag vermittelt, gibt also so eine Art Minikredit oder Konsumentenkredit, damit das neue Smartphone im Rahmen einer normalerweise ein- oder zweijährigen Vertragsbindung (über den Mobilfunkvertrag) finanziert werden kann.

Achtung!

In der Werbung heißt es dann immer, dass das Smartphone bei Abschluss des Vertrags “kostenlos” dazugegeben werde. So ein Kauf über den Mobilfunkvertrag hat aber nicht nur Vorteile: Neben der Vertragsbindung kommen die meist höheren Kosten für das Handy, auf Rechnung bezahlen in einem Betrag ist günstiger.

Handy auf Rechnung kaufen hat Vorteile

Handy auf Rechnung kaufen und später bezahlen ist eine durchaus übliche Praxis. Da aktuelle Geräte um die 600 Euro kosten, bieten zahlreiche Hersteller an, das Handy auf Rechnung zu kaufen. Die Ratenzahlung kann entweder direkt beim Hersteller vereinbart werden, kann aber auch im Elektrofachhandel vertraglich festgehalten werden. Sogar über einen Kredit von der Bank können Sie Ihr Handy auf Rechnung bezahlen.

Jetzt kaufen und später bezahlen ist gerade auf dem Gebiet der Unterhaltungselektronik in Mode, denn ein veraltetes Gerät will niemand. Insofern ist die Option Handy auf Rechnung kaufen immer eine Alternative zum eigenen, veralteten Gerät. Denn das Handy ist weit mehr als ein Mittel zum Zweck: Es ist ein Statussymbol.

Beim Hersteller Handy auf Rechnung kaufen, später bezahlen

Wenn Sie Ihr Handy auf Rechnung kaufen, tun Sie das möglicherweise beim Hersteller. Die Hersteller bieten in Zusammenarbeit mit Banken oder anderen Kreditinstituten eine Finanzierung oder einen Rechnungskauf an. Das sind die Fälle, in denen mit einer Ratenzahlung zum Nulltarif oder einem Tarif nahe an der Null geworben wird.

Dabei gelten diese Angebote nur bei besonderen Produkten und extrem eingeschränkten Bedingungen. Bei allen Geräten und Konditionen, die diesen nicht entsprechen, ist der Zinssatz vergleichsweise hoch. Die Vorteile gelten also nur für wenige Geräte, ansonsten ist der Rechnungskauf teurer als jede denkbare Alternative.

Handy auf Rechnung kaufen beim Händler?

Fachhändler wie Elektronikmärkte locken ihre Kundschaft mit besonders günstig klingenden Angeboten. Damit wollen sie ihren Umsatz steigern. Wenn ein Elektronikmarkt ein Handy auf Rechnung anbietet, ist das oft gar kein so günstiges Angebot. Denn erstens will der Elektronikmarkt an dem Geschäft verdienen, und zweitens steht hinter einem solchen Rechnungskauf noch ein Kreditinstitut, das ebenfalls verdienen will.

Das ist wichtig

Keine Bank bietet den Kauf eines Handy auf Rechnung an, ohne davon Vorteile zu haben. Und Vorteile bedeutet für Kreditinstitute immer, dass sie etwas daran verdienen.

Das, was für Elektrofachmarkt und Kreditinstitut Verdienst ist, muss der Kunde oder die Kundin zahlen. Was erst einmal wie viele Vorteile aussieht, namentlich das Smartphone gleich zu bekommen, aber später zu bezahlen, ist eigentlich ein Nachteil.

Da werden Ratenzahlungen vereinbart, die sich insgesamt auf einen höheren Vertrag addieren als das Gerät beim Barkauf kosten würde. Sie sollten den Vertrag beim Handy auf Rechnung in jedem Fall gut prüfen und lieber noch einmal von einer unbeteiligten Person gegenlesen lassen.

Handy auf Rechnung kaufen mit einem Ratenkredit

Es besteht immer die Möglichkeit, ein Handy auf Rechnung zu bezahlen und den Betrag über einen Ratenkredit, also einen Kleinkredit oder Minikredit zu finanzieren.

Der Minikredit hat keine Zweckbindung und kann daher frei verwendet werden, für den Kauf des Handy auf Rechnung genauso wie für andere Dinge. Diese Alternative zum Handy auf Rechnung per Finanzierung durch den Händler oder Hersteller ist kostengünstiger. Außerdem kann die Tilgung frei vereinbart werden.

Ratenkredit für Handy auf Rechnung über einen Online-Kreditvergleich finden

Natürlich sind auch nicht alle Anbieter von Ratenkrediten ohne Zweckbindung seriös oder billig. Das beste Angebot findet man nur, wenn man verschiedene Anbieter vergleicht. Dann erst kommen die Vorteile zutage, die Nachteile werden sichtbar, und Sie können sich für die günstigste Alternative entscheiden. Vergleichen Sie die Angebote verschiedener Banken und Kreditinstitute nicht nur untereinander, sondern auch mit den Konditionen, die Ihnen Händler und Hersteller beim Handy auf Rechnung anbieten.

Handy auf Rechnung bezahlen geht nicht? – Lösung Konsumentenkredit

Manchmal geht es einfach nicht: Der Händler bietet zwar das Handy auf Rechnung an, aber Sie wissen von Anfang an, dass Sie sich den Rechnungskauf mit dem festgelegten Zahlziel nicht leisten können. Ein paar Monate mehr … Denken Sie über einen Konsumentenkredit, auch als Verbraucherkredit bezeichnet, nach.

Diese Form des Ratenkredits ist nicht zweckgebunden. Sie bestimmen die Konditionen bei der Finanzierung der für einen Kredit vergleichsweise niedrigen Summen. So können Sie dank des Kredits das Handy auf Rechnung bezahlen, lösen die Raten für die Finanzierung aber erst im Laufe mehrerer Monate ein. Für einen solchen Minikredit von wenigen Hundert Euro füllen Sie den Kreditantrag aus und lassen die relevanten Daten an die Bank übermitteln.

Es erfolgt eine Bonitätsprüfung, und anschließend bekommen Sie ein nur für Sie gültiges Angebot. Dieser Minikredit ist dann genau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten und bietet Ihnen wahrscheinlich die kostengünstigste Alternative für ihren Wunsch, das Handy auf Rechnung zu erwerben. Eine Variante dieser Möglichkeit ist der Sofortkredit, bei dem der benötigte Betrag schneller auf Ihrem Konto verbucht wird.

Wie ist das mit der Schufa?

Wird das Handy auf Rechnung gekauft, muss die Schufa in Ordnung sein. Denn wenn in der Vergangenheit Kredite nicht bedient werden konnten, wird sich vermutlich kein Händler auf einen Rechnungskauf einlassen. Sie können aber trotzdem verschiedene Möglichkeiten, Ihr Handy auf Rechnung zu kaufen, online überprüfen. Denn bei der reinen Abfrage einer Alternative zum Rechnungskauf beim Händler ist die Schufa in feinster Weise involviert.

Keine Auskunftei bekommt es es mit, wenn Sie online die Vorteile verschiedener Möglichkeiten, Ihr Handy auf Rechnung zu finanzieren, vergleichen. Minikredit oder Handy auf Rechnung, was Sie in die Suchmaschine eingeben, bekommt die Schufa erst einmal nicht mit. Die Auskunfteien werden erst dann eingeschaltet, wenn Sie den Antrag für den Minikredit schriftlich bei einer Bank eingereicht haben. Oder wenn Sie das Handy auf Rechnung kaufen und der entsprechende Vertrag ausgefüllt und unterschrieben ist.

Vorteile, wenn Sie Ihr Handy auf Rechnung kaufen

Wenn Sie Ihr Handy auf Rechnung bezahlen, also über einen Minikredit, treten Sie nicht in Vorkasse. Sie haben Ihr Gerät schon bei sich und können es nutzen, müssen sich aber erst einmal nicht im Vorfeld um die Zahlung kümmern. Das ist komfortabel. Daher bestellen viele Menschen das Handy auf Rechnung. Weitere Vorteile liegen in der Sicherheit eines solchen Kaufs. Das scheint übrigens eine typisch deutsche Sache zu sein: Nicht nur das Handy wird auf Rechnung gekauft.

Im Internet bestellen sich 58 % der Deutschen Waren auf Rechnung, wie die Bitkom in einer Statistik darstellt. Wenn Sie Ihr Handy auf Rechnung bestellen, haben Sie das Gerät schon in der Hand, bevor Sie sich endgültig für den Kauf entscheiden. Sie können das Gerät zurücksenden, wenn es Ihnen nicht gefällt. Da es sich um einen Rechnungskauf handelt, ist es noch nicht bezahlt, und Sie haben keinen Ärger damit, das Geld zurückzubekommen. Handy auf Rechnung kaufen heißt, dass Sie später bezahlen.

Fazit: Handy auf Rechnung ohne Vertrag ist günstiger, bei der Bank ist der Minikredit noch günstiger

Sie können Ihr Handy auf Rechnung natürlich mit einem Mobilfunkvertrag kombinieren. Seien Sie sich aber in diesem Fall bewusst, dass Sie eine feste Vertragslaufzeit haben und in diesem Zeitraum auch den Mobilfunkanbieter nicht wechseln können. Die Vorteile eines solchen Kaufs vom Handy auf Rechnung werden dadurch vermutlich zunichte. Wenn Sie Ihr Handy auf Rechnung erwerben und keinen Vertrag haben wollen, ist das meist günstiger. Jeder Hersteller und Händler bietet an, das Mobilfunkgerät später zu bezahlen.

Das ist wichtig

Das Handy auf Rechnung kann auf einmal bezahlt werden, mit einem Zahlziel in der nahen Zukunft. Oder Sie haben die Möglichkeit, das Gerät in Raten später zu bezahlen. Dann werden Sie das Handy nicht auf Rechnung bezahlen, sondern haben einen Minikredit bei einem Kreditinstitut bekommen, das mit dem Händler oder Hersteller zusammenarbeitet. Meist ist ein solcher Minikredit nicht günstig.

Günstiger wird es, wenn Sie Ihr Handy auf Rechnung kaufen, aber einen Konsumentenkredit ohne Zweckbindung bei einem Kreditinstitut beantragen. Dann kaufen Sie Ihr Handy auf Rechnung mit dem üblichen Zahlziel von 14 Tagen oder 30 Tagen, begleichen den Betrag aber über den Minikredit.

Absolute Ausnahmesituation: Handy auf Rechnung bezahlen geht nicht

Handy auf Rechnung bezahlen geht nicht? Auch das kann passieren. Denn wenn ein Handy auf Rechnung bestellt wird, muss die Bonität des Käufers oder der Käuferin geprüft werden. Fällt die Bonitätsprüfung negativ aus, ist die Sache klar: Handy auf Rechnung bezahlen geht dann nicht. Eine Alternative ist ein Kredit, der ohne eine Überprüfung der Bonität gewährt wird. Allerdings müssen Sie auch einen solchen Kredit später bezahlen, und das wird in der Regel teuer. Denn das erhöhte Risiko eines schufafreien Kredits lassen sich die Kreditinstitute bezahlen.

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top