Erfahre mehr aus der Kreditwelt

Kreditratgeber

Welche Rolle spielt die Kreditlaufzeit?

  • Katrin
  • 21.02.2019

Das Finden der passenden Kreditlaufzeit für Firmen- und Privatkunden ist nicht einfach. Einerseits bedeutet -wie gleich nachstehend erläutert - eine längere Kreditlaufzeit im Regelfall höhere Zinsen, die Sie als Kreditnehmer wahrscheinlich vermeiden möchten. Andererseits gibt es - wie in den Schlußabschnitten erläutert - auch maximale Grenzen für die Kreditlaufzeit, die nicht mathematisch, sondern aus den finanzierten Gegenständen bzw. der verfügbaren Kaufkraft oder bei Unternehmen dem Cash-Flow heraus erklärt werden können.

Online-Kreditvergleich

Der deutliche Zusammenhang zwischen Laufzeit und Zinsen beschrieben durch die Zinsstrukturkurve deutlich

Die Niedrigzinsen haben einen leichten Nachteil was die optische Darstellung die Visualisierung der Unterschiedlichkeit der Zinsen in Abhängigkeit der Kreditlaufzeit angeht. Die Unterschiede zwischen den Kurzläufern und den langen Laufzeiten sind nicht mehr ganz so deutlich sichtbar. Allerdings zeigt das verlinkte Schaubild der Bundesbank die Zinsstrukturkurve sowohl für die USA, als auch für Deutschland (https://www.bundesbank.de/resource/blob/601428/5a38a5058b309e9e3e59f6b75a571dcd/mL/2017-2-01-zinsstrukturkurven-data.png) die Zusammenhänge ganz gut.

Die Durchschnittsrendite der 1-jährigen Bundesanleihen zum Betrachtungszeitpunkt lag etwa bei minus (!) 0,8 Prozentpunkte. Was bedeutete, dass die Anleger sogar mit Negativzinsen leben mussten. Verfolgen Sie die Zins-Linie der Anleihen Deutschland bis zu den Maximallaufzeiten von 30 Jahren weiter, so ergibt sich ein Wert von plus einem Prozent. Man könnte fast schon sagen, dass die Zinsstrukturkurve konvex gekrümmt ist bzw. die Zinsen mit jedem Laufzeitmonat ansteigen würden.

Eine ähnliche Beobachtung wie bei der Geldanlage werden Sie auch für langfristige Kredite machen: Da die Banken bei jeder Laufzeit - mit Ausnahme von ein paar supergünstigen Krediten für Neukundengewinnung - immer eine positive Zinsmarge erwirtschaften müssen, liegen die Kreditzinsen in der Regel immer über den Geldanlagezinsen. Denn die Bankkunden auf der Einlagenseite, die die Bank refinanzieren, orientieren sich in ihrer Zinserwartung am Grundsatz Bundesanleihen plus Risikozuschlag. Weil beispielsweise die Inhaberschuldverschreibungen von Banken als unsicherer gelten als die absolut ausfallsicheren Staatspapiere.

Man könnte auch noch direkter formulieren: An jedem “Laufzeitpunkt” der Zinsstrukturkurve gibt es jeweils die Haben (Geldanlage-) und die Soll (Kredit-) Zinsen. Da beide ansteigen wird wahrscheinlich jeder Kreditnehmer eine möglichst kurze Laufzeit wählen. Die schnellere Rückzahlung statt langfristige Kredite bedeutet doppeltes Sparen von Zinsen:

  1. Einerseits ist der durchschnittlich offene Saldo geringer, da der Kreditbetrag schneller abgetragen wird.
  2. Zweitens wird der Saldo “pro offenem Euro” günstiger verzinst, langfristige Kredite würden eine höhere Verzinsung tragen

Keine Regel ohne Ausnahme: Bei einer Kreditlaufzeit von 0 Tagen wird das Zinsmaximum erreicht

Allerdings steigen die Zinsen sofort exorbitant an, wenn die Bquemlichkeit im Vordergrund steht. Ein Dispokreit besteht zwar als theoretisch bereitgestellter Verfügungsrahmen meist über mehere Monate oder gar Jahre. Wird aber immer nur sehr kurzfristig in Anspruch genommen. Die Bank lässt sich diese Bequemlichkeit gut bezahlen, muss sie doch auch enorme Kosten für die Bereithaltung von Liquidität tragen.

Denken Sie mal an eine plötzliche und unerwartete Verkaufsaktion eines der großen Media-Märkte, bei der die Kunden einfach die nächsten ein bis zwei Monatsgehälter zwischenfinanzieren möchten. Wenn dann die Geldautomaten nicht auszahlen könnten oder die Bankbilanz selbst ins Minus rutscht, dann wäre der Imageschaden vergleichsweise groß und auf einige Zeit irreparabel.

Zusätzlich kann die Bank natürlich die vergleichsweise große Spanne sehr gut gebrauchen, um einen hohen Zinsüberschuss ausweisen und die Aktionäre mit Gewinn bedienen zu können.

Das Umkippen der Zinsstruktur - Deutliches Konjunkturwarnsignal und Bedeutung für die Kreditnehmerinnen und -nehmer aufpassen

Die vorgenannten Zusammenhänge zwischen der Laufzeit und den Zinsen und die daraus abzuleitenden Ratschläge gelten für fast alle Betrachtungszeiträume. Allerdings gibt es auch Situationen bei denen die zukünftigen Kreditnehmer bei der Kreditaufnahme vorsichtiger sein sollten. Wenn beispielsweise die Zinsstrukturkurve plötzlich umkippt, dann sollten die Menschen dies als Warnsignal für die Konjunktur ansehen.

Die FAZ berichtete in einem beeindruckenden Artikel bereits im Jahr 2005, dass die Zinsstrukturkurve auch eine Art ständiges Frühwarnsystem für die Kreditnehmer wäre. Würden die langfristigen Kreditzinsen bereits sinken, so würde dies auf eine nachlassende Konjunktur hindeuten - so der Tenor des Artikels und ähnliche Quellen von Konjunkturforschern.

Für Unternehmen, die langfristig zu amortisierende Investitionen tätigen wollen ist diese Zinsstrukturkurve ein Alarmsignal. Für Kreditnehmerinnen und Kreditnehmer, die ein Auto oder ähnliches finanzieren möchten ist dagegen die Aussagekraft geringer. Sie möchten den Gegenstand ja gleich nutzen und würden bei einer späteren Kreditentscheidung “Lebensqualität jetzt” oder “Nutzungszeit jetzt” verlieren.

Planbarkeit und Nutzungsdauer sind nicht exakt beschreibbare Begrenzungen der Kreditlaufzeit “nach oben”

Die Kreditlaufzeit spielt neben dem Preis des Geldes (=Zins) auch dafür eine Rolle, ob der Kredit überhaupt vergeben werden darf. Die Betrachtungsweise für Unternehmen und Privatkunden erfolgt zwar aus unterschiedlichen Blickwinkeln, ergibt aber ähnliche Ergebnisse.

Bei der Berechnung der Kreditlaufzeit spielt sowohl für die den Kredit prüfende Bank, als auch den Kreditnehmer die Sinnhaftigkeit eine entscheidende Rolle. Sie lässt sich durch die doppelte Begriffswelt der “goldenen Finanzierungsregeln für Unternehmen” oder auch “verantwortungsvollen Kreditvergabe” bei Privatkunden klären:

Dauer der Finanzierung

Die Kernaussage ist, dass eine Finanzierung möglichst nicht länger laufen soll als die Nutzungsdauer eines entsprechenden Gegenstandes. Würden Sie als Transportunternehmer beispielsweise Lastwagen auf 20 Jahre finanzieren wollen und bereits nach 5 Jahren austauschen, so würden Sie die Fahrzeuge der “ersten Laufzeit” immer noch abzahlen, wenn die Fahrzeuge der “dritten Laufzeit” (im Jahr 15) in die Fahrzeugflotte aufgenommen werden. Es würden also Schulden für Anlagevermögen in der Bilanz stehen welches bereits seit Jahren auf einen Erinnerungswert abgeschrieben ist.

Online-Kreditvergleich

Langfristige Kredite

Ähnlich bei Privatkunden: Unterhaltungselektronik oder eine Wohnungseinrichtung sollten nicht durch so langfristige Kredite finanziert werden, dass der Kreditgegenstand bereits mehrfach ersetzt worden ist. Bei Berechnung der Kreditlaufzeit würde man dann wohl so eher in den Bereich von 48 bis 60 Monaten gehen. Diese Art der Berechnung der Kreditlaufzeit findet sich zudem in jedem Kreditvergleichsportal und dann auch auf den Kreditantragsseiten der Bank auf die Sie durchgeleitet werden: Die meisten Banken sehen eine Mindestrate und eine Maximallaufzeit für alle Kredite vor, die nicht mit Immobilien zu tun haben.

Langfristige Kredite bedeutet hier: Die Laufzeiten für den Privatkundenkredit gehen je nach Bank meist bis zu 80 oder 96 Monaten , für Firmenkredite teilweise länger. Die Begrenzung der Laufzeit nach oben für langfristige Kredite hat auch etwas mit der zunehmenden Unsicherheit von Prognoserechnungen zu tun, die sehr weit in die Zukunft gehen. Stellen Sie sich vor Sie würden bei der Berechnung der Kreditlaufzeit das Einkommen des Kreditnehmers einfach auf 180 Monate (15 Jahre) hochrechnen, in dem Sie lediglich die Inflationsrate für die Berechnung des Einkommens-Trends heranziehen.

Dann würden Sie den Kreditnehmer in allen denen Fällen “zu schlecht” bewerten, wenn er am Anfang des Berufslebens steht und damit beginnt die Karriereleiter hochzuklettern. Die Bonitätsdaten und damit auch die Zinsberechnung für die weit in der Zukunft liegenden Jahre der Laufzeit wären beispielsweise auch dann falsch, wenn sich die Einkommensdaten einer ganzen Branche ändern.

Beispiel

Ein aktuelles Beispiel aus Wolfsburg zeigt, dass eine lange Laufzeit nicht wirklich ernsthaft berechnet werden kann, wenn es zu Umbrüchen in den Unternehmen kommt. Durch die Entscheidung der Bundesregierung die Abgaswerte enorm zu senken, stehen viele Zulieferer und Automobilunternehmen vor enormen Herausforderungen. Bei Inkrafttreten in Stufen von 2021 bis 2030 ist also der “letzte” Modellwechsel mit vollem Verbrennungsmotor so um 20242025. Danach könnte es sein, dass keine Vollbeschäftigung mehr da ist, Kurzarbeit droht oder viele Mitarbeiter in neue Branchen mit anderem Tarifvertrag wechseln.

Deshalb ist der Grundsatz besser, generell mit Ausnahme von Immobilienkrediten die Kreditlaufzeit für langfristige Kredite irgendwo in vernünftigem Rahmen zu begrenzen. Sonst müsste die Bank ja sagen, die Zinsen für den ersten Teil der Laufzeit sind so und so hoch, danach gibt es einen Risikozuschlag und eine Zinserhöhung. Das würden die Menschen aber nicht akzeptieren, weil es ja dann kein klassischer Ratenkredit mit bei Vertragsabschluß festen Konditionen mehr ist.

Monatlich verfügbare Kaufkraft bzw. freier Cash Flow des Unternehmens sind unsichtbare Laufzeitgrenzen “nach unten”

Im Rahmen der verantwortungsvollen Kreditvergabe versuchen die Banken und weiteren Finanzierungspartner auch die Laufzeit so festzulegen, dass der Kreditnehmer nicht überfordert wird.

Dies bedeutet für den Privatkundenkredit, dass bei der Berechnung der Kreditlaufzeit wie folgt vorgegangen wird: Die monatlich zu bezahlende Rate sollte unterhalb des monatlich zur Verfügung stehenden freien Einkommens liegen. Würden beispielsweise 500 Euro freies Einkommen nach Abzug aller Lebenshaltungskosten vorliegen, so würde die Bank bei der Berechnung der Kreditlaufzeit eines 10.000 Euro Kredits wahrscheinlich keine Laufzeiten unter 24 Monaten empfehlen. Bei einer 18-monatigen Rückzahlung würde ja alleine der Tilgungsanteil (noch vor Zinsen) durchschnittlich knapp 556 Euro betragen. Also gibt es bei der Festlegung der Laufzeit eine Art Faustregel, die sich aus den mathematischen Zusammenhängen ergibt.

Bei der Finanzierung von Unternehmen findet diese Art und Weise der Berechnung der Laufzeit für langfristige Kredite schon länger Anwenndung. Der Unternehmer und der Firmenkundenberater der Bank überlegen anhand der entwickelten Business-Pläne oder bei einer Neugründung auch der Tragfähigkeitsbescheinigung wie hoch denn der Cash-Flow beispielsweise einer Neuinvestition ist. Wenn diese nicht den Gewinn bzw. den Cash-Flow der anderen Unternehmensteile, Filialen oder Projekte in Anspruch nehmen soll ergibt sich auch hier eine Laufzeitspanne für die optimale Finanzierungsdauer. Diese liegt irgendwo zwischen der maximalen Nutzungsdauer (obere Grenze) und dem tatsächlich erwarteten Cash-Flow. Der seinerseits die Monatsraten in ihrer Höhe begrenzt.

Fazit

In der Zusammenfassung kann gesagt werden, dass die Kreditlaufzeit sowohl eine Rolle bei der Berechnung der Zinsen, als auch dem Nutzen von Krediten für den Kreditnehmer spielt. Bei einer normalen Konjunkturlage und -erwartung steigen die Zinsen mit steigender Laufzeit an. Verschiedene Faustregeln und auch die Mathematik helfen dann bei der Festlegung der besten Kreditlaufzeit. Privatkunden finden die für sie optimale Laufzeit, in dem sie im Kreditrechner einfach zwei oder drei Laufzeit Varianten durchrechnen.

Jetzt Kredite vergleichen

Jetzt Kredite vergleichen

Sparen Sie jetzt bis zu 2.163€ und bekommen Sie Ihren Kredit in 48 Stunden - ohne lästigen Papierkram!

Jetzt vergleichen & Geld sparen oder Jetzt informieren