Kreditrechner

Online-Kreditvergleich

Kurzfristiger Kredit – Schnelle Hilfe bei einem finanziellen Engpass

Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten geprüft. Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten geprüft.

Zu den Quellangaben

Das Auto muss dringend in die Werkstatt oder die Nachzahlung für die Nebenkosten ist viel höher als erwartet? In diesen und vielen anderen Situationen kann ein kurzfristiger Kredit die Lösung zur Überbrückung eines finanziellen Engpasses bei überschaubaren Kosten sein. In unserem Ratgeber haben wir alles Wissenswerte rund um das Thema kurzfristiger Kredit für Sie zusammengestellt.

Was ist ein kurzfristiger Kredit?

Ein kurzfristiger Kredit ist wie ein normaler Kredit. Der wesentliche Unterschied besteht in den kurzen Laufzeiten der Kredite. Die Laufzeiten beginnen bei 15 Tagen und reichen bis zu maximal 12 Monaten. Viele Kreditgeber bieten bei Kurzzeitkrediten Laufzeiten von bis zu maximal 2 Monaten. Zudem sind die Kreditbeträge mit bis zu 1.500 Euro geringer als bei Ratenkrediten. Der Kreditbetrag wird bei einem Blitzkredit in der Regel am Ende der Laufzeit einschließlich der Zinsen in einer Summe zurückgezahlt.

Wann ist ein kurzfristiger Kredit sinnvoll?

Es gibt viele Situationen im Leben, in denen die Aufnahme eines Blitzkredit sinnvoll ist. Beispiele hierfür sind eine hohe Nachzahlung bei den Mietnebenkosten oder für den Strom. Ebenso kann ein kurzfristiger Kredit zur Überbrückung eines finanziellen Engpasses sinnvoll sein, wenn das Auto unerwartet in die Werkstatt muss oder ein wichtiges Haushaltsgerät, wie die Waschmaschine oder der Herd, nicht mehr funktioniert und repariert werden muss. Ein Blitzkredit ist immer dann sinnvoll und einfach zu beantragen, wenn kurzfristig Geld, als Student, in der Ausbildung oder als Arbeitnehmer, benötigt wird und die nächste Lohn- oder Gehaltszahlung noch eine Weile auf sich warten lässt.

Wann ist ein kurzfristiger Kredit nicht geeignet?

Ein kurzfristiger Kredit sollte nicht als Verbraucherkredit genutzt werden – egal ob als Student, in der Ausbildung oder als fest angestellter Arbeitnehmer. Für größere und längerfristige Anschaffungen wie ein neues Auto oder einen neuen Laminatboden ist ein kurzfristiger Kredit nicht geeignet. Die Zinsen und damit die Kosten für einen Blitzkredit sind im Vergleich zu einem Ratenkredit etwas höher.

Daher ist es günstiger, auch als Student oder in der Ausbildung bei größeren Anschaffungen einen Ratenkredit mit einer längeren Laufzeit zu wählen. Hinzu kommt, dass die Kreditbeträge bei einem Kurzeitkredit für größere Anschaffungen oft nicht hoch genug sind. Ein kurzfristiger Kredit ist optimal, wenn ein kurzzeitiger finanzieller Engpass in einer Ausnahmesituation bis zur nächsten Lohn- oder Gehaltszahlung mit überschaubaren Kosten schnell überbrückt werden muss.

Lohnt sich ein kurzfristiger Kredit anstelle eines Dispokredit?

Viele fragen sich, warum ein kurzfristiger Kredit aufgenommen werden sollte, wenn es doch viel einfacher ist, den Dispokredit zu nutzen. Es ist tatsächlich für viele bequemer den Dispokredit zu nutzen, als bei einem finanziellen Engpass einen Blitzkredit aufzunehmen. Der Dispokredit wird von den Banken bei einem regelmäßigen Geldeingang meist automatisch eingeräumt und kann ohne große Umstände in Anspruch genommen werden.

Allerdings sind die Kosten bei einem Dispokredit in aller Regel deutlich höher, als die Kosten für einen Blitzkredit. Mit nicht selten bis zu 16 % Zinsen für die Überziehung des Kontos liegen die Kosten für einen Dispokredit um einige Prozentpunkte über dem Zinssatz für einen Kurzeitkredit. Ein Vergleich der Kondition für einen Blitzkredit und dem Dispokredit der Hausbank lohnt sich daher auf jeden Fall.

Welche Voraussetzungen müssen für einen Kurzzeitkredit vorliegen?

Die Voraussetzungen, damit ein kurzfristiger Kredit aufgenommen werden kann, sind die gleichen wie bei einem anderen Kredit oder Darlehn bei einer Bank. Die wichtigste Voraussetzung ist die Volljährigkeit. Ein kurzfristiger Kredit kann erst aufgenommen werden, wenn Sie das 18. Lebensjahr vollendet haben. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie Student, in der Ausbildung oder in einem festen Arbeitsverhältnis sind.

Die zweite Voraussetzung ist die volle Geschäftsfähigkeit. Personen mit einer eingeschränkten Geschäftsfähigkeit können keinen Kredit aufnehmen.

Die dritte Voraussetzung ist ein fester Wohnsitz in Deutschland.

Und als vierte Voraussetzung müssen Sie über ein deutsches Konto verfügen. Neben diesen Voraussetzungen müssen Sie grundsätzlich kreditwürdig sein. Zudem müssen Sie bei der Beantragung eines Blitzkredit nachweisen können, dass Sie in der Lage sein werden, den Kredit entsprechend den vertraglichen Vereinbaren zurückzuzahlen. Das heißt, dass Ihr Einkommen hoch genug und regelmäßig ist.

Wie einen kurzfristigen Kredit beantragen?

Einen kurzfristigen Kredit können Sie wie jeden anderen Kredit ganz einfach beantragen. Ein Blitzkredit kann in aller Regel bequem von Zuhause aus online beantragt werden. Dazu müssen Sie nur einen Anbieter auswählen, die gewünschte Kredithöhe und Laufzeit auswählen und den Kreditantrag ausfüllen.

Im Kreditantrag müssen Sie wahrheitsgemäß verschiedene Fragen nach Ihren persönlichen Daten, Ihrer Adresse, zu den Einkommensverhältnissen oder ihrer Beschäftigung beantworten. Hierin unterscheidet sich der Antrag für einen Blitzkredit nicht von einem Antrag für einen Ratenkredit mit einer längeren Laufzeit. Je nach Anbieter erhalten Sie nach wenigen Minuten bereits eine unverbindliche Zusage für Ihren Kredit. Im Falle einer Zusage erhalten Sie dann den verbindlichen Kreditantrag per Post oder Email zugeschickt.

Den Antrag müssen Sie nur noch ausfüllen und zurückschicken oder gegebenenfalls einscannen und per Mail zurückschicken. Eventuell müssen Sie noch einen Nachweis über Ihr Einkommen an den Kreditgeber schicken. Zum Abschluss des Kreditvertrages ist zudem ein Nachweis Ihrer Identität erforderlich.

Mittlerweile geht dies ganz bequem mit dem sogenannten Video-Ident-Verfahren. Dabei müssen Sie sich bei einem Videochat einem Mitarbeiter der Bank gegenüber ausweisen. Für das Video-Ident-Verfahren benötigen Sie entweder ein Laptop oder einen PC mit Kamera oder ein Tablet / Smartphone. Das Postident-Verfahren ist etwas zeitaufwendiger. Beim Post-Ident-Verfahren müssen Sie sich in einer beliebigen Poststelle einem Mitarbeiter der Post gegenüber ausweisen. Die Post schickt dann den Nachweis Ihrer Identität an die Bank.

Kurzfristiger Kredit und die Schufa

Kreditgeber sichern sich in der Regel vor einer Kreditzusage zusätzlich ab und holen eine Auskunft über den Antragsteller bei der Schufa ein. Bei der Schufa werden alle Daten über die finanzielle Situation des Antragstellers gesammelt. Die Schufa gibt bei einem berechtigten Interesse Auskunft darüber, ob Kredite nicht oder nicht rechtzeitig zurückgezahlt wurden, ob der Antragsteller weitere Kredite beantragt hat, oder ob Rechnungen nicht bezahlt wurden.

Diese Informationen erhält die Schufa beispielsweise von Banken und Händlern und bildet daraus den sogenannten Schufa Score. Ein schlechter Schufa Score ist häufig ein Grund für die Ablehnung eines Kreditantrages durch eine Bank. Verschiedene Anbieter verzichten wegen der oft relativ kleinen Kreditbeträge zum Vorteil der Kunden bei einem Blitzkredit auf eine Auskunft von der Schufa.

Wann wird ein kurzfristiger Kredit abgelehnt?

Ein kurzfristiger Kredit wird in der Regel nur aus schwerwiegenden Gründen abgelehnt. Dies ist meisten der Fall, wenn sich der Antragsteller in der Insolvenz befindet, eine eidesstattliche Versicherung abgegeben hat, das Konto gepfändet wird, gegen den Antragsteller ein Haftbefehl vorliegt oder der Antragsteller eine notwendige Voraussetzung nicht erfüllt. In vielen Fällen ist, wie bereits beschrieben, ein schlechter Schufa Score ein Grund, warum eine Bank den Antrag für einen Kurzzeitkredit ablehnt. Als Student oder, wenn Sie noch in der Ausbildung sind, kann es vorkommen, das ein Kreditantrag wegen des fehlenden regelmäßigen oder einem zu geringen Einkommen abgelehnt wird.

Wie schnell wird ein kurzfristiger Kredit ausbezahlt?

Ein kurzfristiger Kredit ist nicht nur einfach zu beantragen, er wird in der Regel auch schnell ausbezahlt. Verschiedene Anbieter versprechen eine Auszahlung innerhalb von 24 Stunden, unter der Voraussetzung, dass alle Unterlagen eingereicht wurden und in Ordnung sind. Dabei sollten Sie beachten, dass Sie zwar einen Blitzkredit zu jeder Zeit einfach beantragen können, die Bearbeitung jedoch nur während der normalen Geschäftszeiten erfolgt. Ein Kreditantrag, den Sie am Freitag Abend stellen, wird daher erst am darauffolgenden Montag bearbeitet.

Wenn Sie, auch als Student oder in der Ausbildung, einen finanziellen Engpass kurzfristig überbrücken müssen, kann ein kurzfristiger Kredit für Sie die ideale Lösung sein. Ein kurzfristiger Kredit bietet überschaubare Kosten und Laufzeiten. Unerwartete Rechnungen können Sie so unkompliziert und schnell bezahlen.

Ein kurzfristiger Kredit ist einfach zu beantragen und die Voraussetzung für die Aufnahme des Kredits ist nicht anders, als bei anderen Krediten. Ein Vergleich der Kondition der verschiedenen Anbieter mit den Konditionen für einen Dispokredit der Hausbank lohnt sich in jedem Fall. So können Sie mit einem Blitzkredit auch bei kleinen Beträgen ganz einfach einige Euro sparen.

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top